Über eine Freundin kam ich an den kleinen Skali, diese hat Ihn bei einer Bekannten Pflegestelle in Langenfeld kennengelernt. Dort lebte Skali den ersten Monat in Deutschland und wurde gleich an ein paar gewisse Grundlagen im Alltag gewöhnt, wie zum Beispiel Stadtspaziergänge, Autofahren und vorallem, das es Futter jeden Tag vom Menschen gibt.

Ursprünglich kommt der kleine aus Rumänien, Drohoi. Wohl eines der schlimmsten Shelter dort, genaueres kann ich dazu nicht sagen, mir fehlen dazu die Informationen. Er hatte nur noch wenige Tage bis zur Tötung. Da es in Rumänien zu viele Straßenhunde gibt, werden diese (bestenfalls…) eingeschläfert.

So hatte er Glück, das die Hundehilfe Europa e.v. den kleinen „freikaufte“ und nach Deutschland brachte.

Skali (rechts im Bild) ist ca. ein Jahr alt. Er zeigt sich gegenüber großen, männlichen Menschen zurückhaltend und unsicher. Wir arbeiten daran, dass Menschen toll sind, auch Männer.

 

Skali beherrscht mittlerweile astreines Hunde-Grundkommando. Wir arbeiten nun auf Distanz. Ich bin wirklich stolz auf den kleinen Straßenhund.

Weitere Blog Posts

Der Westweg, Teil 2 [2k]

Zwei Rücksäcke, unser Altdeutscher Schäferhund Jupp und 14 gebuchte Quartiere, die jeden Tag erreicht werden mussten. Kein Gepäcktransfer, sondern nur die Sachen, die sich im Rucksack befanden, ging mit auf die Tour. Der Westweg im Schwarzwald wurde im Juni des Jahres 2022 zu unserem bis dato längsten Wanderweg, den wir ohne Ruhetag in einem „Rutsch“…

mehr lesen

Philosophischer Jahresrückblick aufs Jahr 2018 | Highlights | Sternstunde Philosophie | SRF Kultur

Bei Barbara Bleisch, Yves Bossart und Wolfram Eilenberger waren Ijoma Mangold, Rahel Jaeggi, Daniel Dennett, Patti Basler, Peter Stamm, Maja Lunde, Amos Oz, Graeme Maxton, Richard Sennett, Daniel Kehlmann, Richard David Precht, Harald Welzer, Verena Kast, Francis Fukuyama und Steven Pinker zu Gast, um nur einige zu nennen. Stellt sich die Frage: Was lässt sich…

mehr lesen